VAT Recovery

Let us manage your VAT recovery process – this is in your interests.

VAT Recovery

A global market means an increased movement of products, services and personnel. In their wake comes foreign invoices subject to various countries’ VAT legislation, which places a great demand on the company’s financial department. Vathub has extensive experience dealing with these.

Within the EU, the foreign VAT is dealt with electronically. Despite this, many challenges still remain, such as obtaining an overview of hundreds of codes, local regulations, varying application periods, supplementary documentations, and occasionally even language confusion.

We know that many companies pay a great deal for handling with their international VAT, which is why we offer a very advantageous pricing solution. We can manage all countries, so as our client, you will only need one contact for all countries, which will make your day-to-day routines a lot easier.

We have a high level of experience and competence in this area, and an extensive and widespread contact network of local VAT experts. Let us manage your VAT recovery process – this is in your interests.

 

We will help you with any questions on VAT recovery.

Contact us now

Mehr über Umsatzsteuererstattung

Haben Sie einen Anspruch auf Erstattung der Mehrwertsteuer?

Auf die Mehrzahl der Waren und Dienstleistungen wird in der EU Mehrwertsteuer erhoben, entweder zum Standard, ermäßigten oder Null-Steuersatz, und die Mehrwertsteuer wird auf den vollen Verkaufspreis der Waren oder Dienstleistungen erhoben. Einige Läden bieten dagegen Tax Free Shopping, was bedeutet, dass Besucher von Ländern außerhalb der EU eine Erstattung der Mehrwertsteuer auf Waren, die sie in Großbritannien gekauft haben, erhalten können, die sie mit nach Hause nehmen können.

Die Erstattung der Mehrwertsteuer gilt nur für Waren, nicht für Dienstleistungen. Mehrere Richtlinien sind zu befolgen, damit Sie während des persönlichen Exports von Waren in den Genuss einer Mehrwertsteuererstattung kommen können. Zuallererst müssen Sie, wenn Sie außerhalb der EU leben und Waren von Ihrem Besuch in Großbritannien mit nach Hause nehmen möchten, Großbritannien mit den Waren innerhalb von drei Monaten nach dem Kauf der Waren in Richtung eines Landes, das kein EU-Mitgliedstaat ist, verlassen.

Sie müssen auch ein Formular zur Mehrwertsteuererstattung ausfüllen und es den Zollbeamten zusammen mit den Waren und den Quittungen vorzeigen, wenn Sie die EU verlassen. Dieselben Bestimmungen bezüglich der Berechtigung zu einer eventuellen Mehrwertsteuererstattung gelten, wenn Sie innerhalb der EU leben und Sie die EU für mehr als 12 Monate verlassen.

Wenn Sie außerhalb der EU leben, aber in Großbritannien arbeiten oder studieren, können Sie zu einer Mehrwertsteuererstattung berechtigt sein, wenn Sie die EU für mehr als 12 Monate verlassen, vorausgesetzt, dass Sie die oben genannten erforderlichen Belege vorweisen können.

Vorschriften über den Vorsteuerabzug

Eine Umsatzsteuererstattung ist einfach gesagt eine Rückzahlung der Vorsteuer, als ob das Unternehmen in dem betreffenden Land Geschäfte gemacht hätte.

Lieferantenrechnungen

  • Ausstellungen/Messen

Abgesehen von Eintrittsgebühren fallen oftmals zusätzliche Kosten bei einer Beteiligung an einer Messe an. Dazu zählen Ausstellungsplatz, Bereitstellung von Strom, Sicherheitsdiensten usw. Diese Arten von Dienstleistungen können auch umsatzsteuerabzugsfähig sein.
Weitere Beispiele:

  • Verkaufsbüro
  • Bestimmte Dienstleistungsvergütungen
  • Immobiliendienstleistungen
  • Import-Umsatzsteuer, sowie
  • Lagerhaltungskosten

Nehmen Sie die Hilfe von Vathub bei der Feststellung, welche Aufwendungen umsatzsteuerabzugsfähig sind, in Anspruch.

  • Vathub verfügt seit den 1990er Jahren über breite Erfahrungen bei der Umsatzsteuererstattung
  • Wir bei Vathub sind Experten für Umsatzsteuererstattung auf dem ganzen Globus
  • Vathub kann ihr einziger Ansprechpartner für die Umsatzsteuerregistrierungen Ihres Unternehmens sein
  • Wir bieten wettbewerbsfähige Preise

Fristen

Die Einhaltung der Fristen für die Anmeldung in den betreffenden Ländern ist von großer Bedeutung. Im Allgemeinen gelten folgende Bestimmungen:

  • Anmeldungen zwischen EU-Mitgliedstaaten = 30. September des Jahres nach Rechnungsdatum

Das bedeutet, dass die Anmeldefrist für alle 2013 ausgestellten Rechnungen der Dienstag, 30. September 2014 ist.

  • Anmeldungen zwischen einem EU-Mitgliedstaat und einem Nicht-EU-Staat = 30. Juni des Jahres nach Rechnungsdatum

Das bedeutet, dass die Anmeldefrist für alle 2013 ausgestellten Rechnungen der 30. Juni 2014 ist.

Es gibt einige Ausnahmen, aber wir helfen Ihnen, den Überblick über alle Fristen zu behalten.